GREEN FEED THE WORLD ..wie man Grünes einfach in die Ernährung integriert und für Kinder schmackhaft macht.

Liebe Eltern, was wir wissen: GRÜNES ist wichtig, aber...

unsere geliebten Kleinen wollen es einfach nicht essen, schon allein die Farbe ist für sie abschreckend und dann heißt es womöglich auch noch "GEMÜSE" oder "GESUND" und das war es ..vielleicht wird es in 5 Jahren mal wieder probiert!

Damit wir als Eltern nicht so viele Nerven mit Diskussionen verbringen müssen, hier mein Tipp und garantiert erprobt an meinen beiden Kidis!

Am einfachsten hat sich für mich zum Anfang die Methode bewährt das "GRÜN" zu verstecken. Ich habe einfach Grünpulver, wie Gersten-/Weizengras, Moringa, Spirulina (Achtung färbt sehr stark) oder Wildkräuterpulver in leckere, süße Smoothies gemixt. Am Anfang weniger, damit Geschmack und Farbe nicht so stark in Leidenschaft gezogen werden und dann nach und nach mehr! Natürlich ist es noch besser GRÜNES in Form von Blattgemüse in den Smoothie zu mixen, dafür braucht man allerdings einen ziemlich starken Mixer - wir haben einen Vitamix - das ist ein Industriemixer, er ist sehr stark aber auch vergleichsweise teuer (Achtung: das Geld lohnt sich!). Smoothies werden mit ihm sehr cremig (vor allem mit Spinat) und das Grün ist nicht stückig. Rezepte für Smoothies for Kids (welche meine beiden lieben) findet ihr in der Rezept-Rubrik.

Habt ihr schon mal probiert puren Salt zu servieren ...meiner Meinung nach für Kids echt schwierig bis unmöglich, wenn ihr nicht mit dem Dressing kräftig punkten könnt! Wir sind kein Fan von herkömmlichen Salatdressings, d.h. mit Öl und Essig ...warum kann ich euch nochmal in einem extra Text schreiben, ich zum Beispiel vertrage keinen Essig (übersäuert mich ...bekomme Pickel, etc.) und was sich für meinen Körper nicht gut anfühlt geht (für mich) auch nicht für Kinder! Kurz und gut ...WIR HABEN ES GESCHAFFT! Mein Kind isst Salat, wenn nicht jeden Tag dann jeden zweiten :)! Ich habe es geschafft indem ich den Salat ganz ganz fein klein schneide und mit viel Avokado (sehr reif) "matsche" d.h. die Avokado mit der Gabel zerdrücke und dann noch rein schneide was mein Kind möchte, also Möhre (geraspelt), kleine Tofustückchen, etc. - das zählt auch als Salatdressing!

Und klein anfangen - man kann zum Beispiel den Salat erst drei Löffelchen groß machen, oder in einen Wrap/Sushi füllen ...probiert es aus und lasst mich eure Erfahrung wissen...ich lerne gern dazu!

Achso mein Tipp zum Schluss - lasst eure Kinder ihr Essen selber machen - der Stolz ihrer Tat lässt sie das Gericht mit liebe essen ...viel besser als etwas vorgesetzt zu bekommen - das ist meistens schnell out!

 

Grünes ist basisch, mineral- und vitaminreich und enthält Chlorophyll, welches eine ähnliche Struktur wie unsere roten Blutkörperchen hat und somit zur Blutbildung beiträgt - für uns gehört "Grünes" zum Lebensnotwendigen, Essentiellen in unserer Ernährung und trägt maßgeblich zu unserem Gesundheitszustand bei - ist also somit auch wichtigst für unsere Liebsten- FINDE ICH!

 

FRISCHE WEGE GEHEN

Kontakt:

SONJA BEUTEL 

Holistische Ernährungs- (Vitalkost-) und Gesundheitsberatung

E-mail: info@frischewegegehen.de

Tel: 0176-30594903

 


Copyright 2014 Sonja Beutel. Alle Rechte vorbehalten.