...experimentiert habe ich im Bereich Ernährung schon immer viel! 

Vor 10 Jahren habe ich als Agrarwissenschaftlerin angefangen vegetarisch zu Leben. Zuerst aus tierethischen Gründen, aufgrund schlechter Aufzucht- und Haltungsbedingungen von Tieren, die ich vor Ort mitbekam. Später, da ich mich immer mehr mit dem Thema "gesunde Ernährung" auseinander setzte aus gesundheitlichen Gründen. Nach und nach strich ich die tierischen Produkte immer weiter aus meiner Ernährung, allerdings immer mit ausreichend Information, wie ich alle wichtigen Nährstoffe, die mein Körper benötigt auch ohne Tierisches zu mir nehmen kann.

2011 habe ich zum ersten mal die vegane Rohkosternährung (mit einem hohen Anteil an frischem, purem Obst und Gemüse) ausprobiert.

Ich spürte, wie sich mein Körper veränderte.

  • meine Haut wurde reiner und zarter
  • mein Haar wurde kräftiger und glänzender
  • meine zu Schuppen neigende Kopfhaut verschwand
  • ich bekam mein Idealgewicht
  • mein "Kniestechen", dass mich schon jahrelang bei langen Treppenmärschen begleitete verschwand sofort
  • ich hatte seither keinen einzigen Krampf mehr in meinen Beinen
  • meine Fingernägel wurden unglaublich stark
  • mein Sehvermögen wurde intensiviert
  • meine Verdauung funktionierte bestens
  • meine sportliche Leistung nahm stark zu
  • ich fühle mich pudelwohl in meinem Körper und voller Energie für alles worauf ich Lust habe
  • ...und und und!


Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass ich dies nun nie mehr missen möchte. Seit ich 2012 erfuhr, dass ich Schwanger bin, gab es für mich kein zurück mehr. Ich wollte, wie wohl alle Mütter, alles richtig machen und mich (und somit das Baby) bestmöglich, mit allen wichtigen Stoffen, ernähren.

Unter dieser Ernährung war die Schwangerschaft für mich kein Hürdenlauf.

  • ich fühlte mich fast immer voller Energie
  • das Baby wuchs für meinen kleinen Körperbau (mit 1,57 m) optimal heran
  • ich nahm keine unnötigen Pfunde zu (insges. ca 10 KG)
  • zwei Wochen vor der Geburt habe ich noch meine Bachelorarbeit verteidigt, fast jeden Tag habe ich mein Sportprogramm absolviert
  • ein Tag vor der Geburt habe ich  noch die heimatliche Hügellandschaft erklummen
  • die Geburt (Hausgeburt) verlief ohne Komplikationen

Durch meinen Freund und Vater meines Kindes lernte ich die vegane Rohkost nach Douglas Graham kennen, auch 80 10 10 genannt, mit einem hohen Kohlenhydrat und einem niedrigen Fettanteil kennen. Ich bin dabei diese Form bestmöglich in meiner Ernährung zu integrieren, da ich mich bisher damit am wohlsten und energiegeladensten gefühlt habe.

Nun geht meine ganze Familie diesen Weg!

Mein Sohn (nun zweieinhalb Jahre alt) wachst prächtig heran, seine Energie und Entdeckungslust ist kaum zu bändigen.

Durch all diese Veränderungen habe ich 2013 beschlossen eine Ernährungs- und Gesundheitsberaterausbildung an der RainbowWay Akademie bei Britta Diana Petri zu machen, auch um mein Wissen weiter auszubauen. 

Ich möchte all die positiven Erfahrungen mit euch teilen - euch Schwangeren Frauen, Babies, Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Senioren - und euch helfen diese Effekte ebenso zu spüren - Frischkost ist für alle!

 


In Kürze...

bis 2012  Studium zur "Bachelor of Agricultural Science


2013  Ausbildung zur Ernährungs-,  Gesundheits- und Lebensberaterin


2014/2015   Masterstudium "Ökologische Agrarwissenschaften"

 

 

Warum ökologische Agrarwissenschaften?

 

Warum viele Kohlenhydrate und wenig Fett ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FRISCHE WEGE GEHEN

 

Sonja Beutel

 

Nordbahnhofstr.10

37213 Witzenhausen/ Hessen

 

Tel: 0176 30594903

E-Mail: info@frischewegegehen.de